WE ARE

Keinemusik ist kein Plattenlabel wie du es kennst. Wenn hier eine Platte erscheint, dann wird sie eigenhändig verpackt, künstlerisch veredelt, gestempelt und noch einmal zärtlich in den Arm genommen, bevor sie in den Läden und auf den Turntables landet. Die Frage ist doch: Warum sollte man jemand anders die Drecksarbeit machen lassen, wenn man es selber genauso schlecht hinbekommt? Oder vielleicht sogar ein bisschen besser? Keinemusik ist ein DIY-Betrieb. Nicht, weil das so interessant aussieht oder weil man sich auf dem Nostalgievorsprung so gut sonnen kann, sondern weil es sich so am besten anfühlt.

Keinemusik ist ein Label-, Booking- und Partynetzwerk. Alles was passiert, steht pünktlich und sogar zweisprachig auf Keinemusik.com. Keinemusik ist vor allem aber die Idee hinter einem Kollektiv – oder von mir aus auch: einer Crew. Es sind Typen, die eher zusammen ein Barbeque schmeißen würden als Businesspläne zu diskutieren. Einige davon bringen die Eleganz und den Sexappeal zurück ins Deep- und Techhouse-Geschäft. Wieder andere mischen zu Unterhaltungszwecken Schallplatten ineinander, manche sind multimediale Alleskönner, manche treiben sich in Redaktionen herum oder produzieren Kunstwerke mit abartiger Wertsteigerung. Wenn es so etwas wie ein Credo gibt, dann: du musst nicht überernst sein, um ernst genommen zu werden. Herzlich willkommen auf der Party, Brüder und Schwestern.